Sonja Orasche | Über mich
Seit fast 20 Jahren beschäftigt die ideenreiche Pucherin sich mit ihrer Kunst. Als Motive dienen ihr Landschaften und Berge genauso wie Menschen und Städte. Ihre Aquarelle und Acrylbilder sind vielseitig, sehr kräftig und immer ausdrucksstark.
Acryl, Aquarell, Bilder, Farbe, Malen, Galerie, Kunst, Blickrichtung, Acrylbilder, Landschaft, Berge, Vernissage, Ausstellung
18859
page,page-id-18859,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7,vc_responsive

ÜBER MICH

„Angst vor Farbe hast du nicht!“, hat ein bekannter österreichischer Künstler zu mir gesagt, als ich einen seiner Kurse besucht habe. Und ich habe es als Kompliment genommen, denn die Farben sind es, die mich beim Malen inspirieren. Wenn ich aus dem Fenster blicke, mit dem Rad fahre, laufe oder arbeite, überall sehe ich Schatten und Licht, sattes Grün, duftiges Blau, es wirbelt, und die Ideen fliegen mir nur so zu.

 

All diese Impulse und Visionen setze ich später auf der Leinwand in Kompositionen um. Seit fast 20 Jahren beschäftige ich mich mit Kunst und habe in dieser Zeit vom Wissen und vom Erfahrungsreichtum einiger renommierter Künstler gelernt. Als Motive dienen mir Landschaften und Berge genauso wie Menschen und Städte. Meine Bilder sind vielseitig und sehr verschieden – dabei jedoch immer kräftig, farbenreich, impulsiv.

 

Ich bin sehr gern Immobilienmaklerin. Aber nicht nur. In meinen Bildern kann ich mein Temperament und meine Lebenslust künstlerisch ausdrücken, und das begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Am Malen mit Acryl gefällt mir das großflächige und vielschichtige Arbeiten, an den Aquarellen liebe ich die Leichtigkeit und das Fließende. Manchmal male ich ein Bild aus Neugier in beiden Stilen, um die Unterschiede zu entdecken und auszureizen. Am meisten Spaß macht es mir, abzuweichen von der Norm und vom Erwartbaren. Mit möglichst viel Farbe.

unterschrift
20150721_OI_Sonja_big-9